Aufwendige Vorbereitungsmaßnahmen für weitere Regenfälle im Stadtgebiet

von lel

Da auch morgen wieder stärkere Regenereignisse erwartet werden, wurden an den letzten beiden Tagen aufwendige Vorbereitungsmaßnahmen getroffen.

Beim Betriebsamt wurden heute über 10.000 Sandsäcke gefüllt und an Stellen, welche durch weiteren Regen stark gefährdet sind, verteilt.

Oberhalb der Richard-Wagner-Straße wurde zur Verhinderung eines unkontrollierten Wasserstroms und eines Erdrutsches ein sogenannter Notwasserablauf geschaffen.

Hierzu wurden große Mengen an Erde bewegt, Flutungsschutzbarrieren erbaut und Sandsackdämme errichtet.

Neben der Feuerwehr Ansbach waren auch die Ansbacher Stadtteilfeuerwehren, Feuerwehren aus dem Landkreis und das Technische Hilfswerk eingesetzt.

 

Zurück