Großtierrettung in der Eyber Straße

von lel

Am 02.04.2019 gegen 12:15 Uhr wurde die Feuerwehr Ansbach zu einem verunfallten Pferd in die Eyber Straße gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Unfallstelle stellte sich die Lage so dar, dass ein Pferd teilweise aus einem Pferdetransportanhänger herausgefallen war und in Folge dessen in der Türe des Anhängers eingeklemmt war.

Durch die Feuerwehr wurde in Absprache mit dem Tierarzt das Pferd aus der misslichen Lage befreit. Hierbei kam unter anderem auch die Drehleiter zum Einsatz. 

Anschließend wurde das verletzte und durch den Tierarzt betäubte Pferd auf die Ladefläche des Gerätewagens Logistik gezogen. Mit diesem wurde das Pferd dann in eine spezielle Großtierklink nach Strüth gefahren. Dort wurde das Pferd wieder durch die Feuerwehr abgeladen und konnte medizinisch behandelt werden.

Nach heutiger Auskunft der Tierklinik ist das Pferd wohlauf.

Im Einsatz waren KdoW 10/1, KdoW 10/2, DLA(K) 30/1, HLF 40/2, GW 55/1 und RW 61/1.

 

Zurück