Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 6

von löv

Am 07.04.2019 kurz vor 12:00 Uhr wurde die Feuerwehr Ansbach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf die Autobahn BAB 6 gerufen.

Auf der Anfahrt wurden den Einsatzkräften aus Ansbach und Burgoberbach mitgeteilt, dass sich um drei beteiligte Fahrzeuge handeln soll, eines davon gasbetrieben, und auch eine Rauchentwicklung wahrnehmbar sei.

Beim Eintreffen wurde festgestellt, dass sich um drei Pkw handelt. Zwei von diesen haben sich mehrfach überschlagen und befanden sich auf dem Dach.

Insgesamt befanden sich an der Unfallstelle sieben verletzte Personen, diese wurden zu Beginn auch durch die Feuerwehren betreut und konnten dann an das BRK übergeben werden. Weiterhin wurde die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt.

Die Autobahn wurde für mehrere Stunden in Richtung Heilbronn komplett gesperrt. Durch die Autobahnmeisterei wurde der Verkehr bereits ab der AS Ansbach abgeleitet.

Diesmal konnte ein schnelles Eingreifen durch die Rettungskräfte gewährleistet werden, da auf der Anfahrt eine fast mustergültige Rettungsgasse gebildet wurde. Allerdings ereigneten sich in dieser mehrere weitere kleine Unfälle.

Seitens der Feuerwehr Ansbach waren KdoW 10/2, TLF 23/1, HLF 40/1 und RW 61/1 im Einsatz. Zusätzlich war die Feuerwehr Burgoberbach, das BRK, ein Rettungshubschrauber und die Polizei eingesetzt.

Zurück