Zwei Einsätze für die Höhenrettungsgruppe

von lel

Am Freitag den 20.10.2017 musste die Feuerwehr Ansbach mit der Höhenrettungsgruppe gleich zu zwei Einsätzen ausrücken.

Gegen 12:45 Uhr forderte der Rettungsdienst die Feuerwehr Ansbach zu einer Personenrettung mittels Drehleiter nach Eyb nach. Nach einem Sturz von einem umgestürzten Baugerüst hatte sich ein Bauarbeiter schwere Verletzungen zugezogen. Der im zweiten Obergeschoss vom Rettungsdienst versorgte Patient wurde von der Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr mit Hilfe der Drehleiter zu Boden gebracht.

Hier waren KdoW 10/2, DLA(K) 30/1, HLF 40/2, GW-L1 55/1 und RW 61/1 im Einsatz.

Der zweite Einsatz des Tages führte die Feuerwehr Ansbach gegen 16:00 Uhr in die Brauhausstraße. Hier war eine Person aus größerer Höhe auf eine Betonplatte gestürzt. In diesem Fall setzte die Höhenrettungsgruppe den auf der Baustelle vorhandenen Baukran ein. Begleitet von einem erfahrenen Mitglied der Höhenrettungsgruppe schwebte der Patient absolut schonend in der Schleifkorbtrage aus der Baugrube zum Rettungswagen.

Bei diesem Einsatz waren KdoW 10/1, KdoW 10/2, MZF 11/1, DLA(K) 30/1, GW-L1 55/1 und RW 61/1 eingesetzt.

Zurück