Mehrere Unwettereinsätze im Stadtgebiet Ansbach

von löv

Die Feuerwehr Ansbach wurde seit dem Abend des 04.01.2018 zu zahlreichen unwetterbedingten Einsätzen alarmiert.

Durch die langandauernden Regenphasen der letzten Tage, kam es gestern Abend zu einem Großeinsatz für Feuerwehr und weitere Hilfsorganisationen im Stadtgebiet Ansbach.

Bis zu 350 Einsatzkräfte hatten ab etwa 20:00 Uhr im gesamten Stadtgebiet mit massiven Überschwemmungen zu kämpfen. Ungefähr 50 Einsatzstellen wurden durch die Integrierte Leitstelle Ansbach im Stadtgebiet registriert. Dabei war vor allem der Bereich um die Dombachstraße besonders schwer betroffen.

Zeitweise entwickelte sich der Dombach zu einem ca. 35 Meter breiten Fluss, welcher nicht mehr allein durch den vorhergesehenen Abfluss abgeleitet werden konnte. Die Wassermassen überfluteten die Dombachstraße, dort betrug der Wasserpegel bis zu 60 Zentimeter.

Ungefähr 30 Anwesen wurden allein in der Dombachstraße in Mitleidenschaft gezogen. Gärten, Garagen und Kellerräume wurden zum Teil massiv überschwemmt.

Weitere Einsatzstellen befanden sich am Freizeitbad-Aquella, in der Richard-Wagner-Straße und am Rezatparkplatz.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Ansbach, außerdem weitere Feuerwehren aus dem gesamten Stadtgebiet und dem Landkreis Ansbach, das Technische Hilfswerk sowie das BRK mit den zugehörigen Schnelleinsatzgruppen, der ASB und die Führungsgruppe Katastrophenschutz der Stadt Ansbach.

Im Laufe des heutigen Tages gab es bereits weiter kleinere Folgeeinsätze.

Zurück